Immobilienbewertung

Ihre Vorteile im Überblick 

⯈ Persönliche Beratung
⯈ Kostenfreie Unterlagenbeschaffung
⯈ Objektive Immobilienbewertung
⯈ Nachvollziehbare Wertermittlung
⯈ Festpreisgarantie

Sie möchten den Verkehrs- bzw. Marktwert Ihrer Immobilie erfahren? Wir ermitteln anhand eines Gutachtens gemäß §194 BauGB und den Maßstäben der ImmoWertV den tatsächlichen Marktwert Ihrer Immobilie. Ein Gutachten liefert Ihnen eine verlässliche und nachvollziehbare Angabe zum Marktwert, der als Verhandlungsgrundlage für den An- oder Verkauf von Immobilien dient.

Wir erstellen Gutachten für folgende Objektarten:

E

Ein- und Zweifamilienhäuser

E

Eigentumswohnungen

E

Doppel- und Reihenhäuser

E

Mehrfamilienhäuser

E

Unbebaute Grundstücke

Immobilienbewertung

Für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken erstellen wir bereits seit Jahren ausführliche Verkehrswertgutachten. Dank umfangreichem Sachverständnis und langjähriger Erfahrung wissen wir auch Ihre Immobilie zu schätzen. Unsere sachkundige und marktgerechte Bewertung beruht dabei auf Objektivität, Weisungsfreiheit, Unabhängigkeit und lokaler Expertise.

Der Ermittlung des Marktwertes liegen diverse Bewertungsfaktoren zugrunde. Aufgrund der Unveränderbarkeit bestimmt die Lage Ihrer Immobilie den Wert in größter Hinsicht. Einen essenziellen Einfluss auf den Marktwert nehmen der Zustand der Bausubstanz, das Baujahr, die Ausstattung, die Größe und Raumaufteilung sowie die Nutzungsmöglichkeiten der Immobilie.

Für die Ermittlung des aktuellen Marktwertes bedarf es einer stetigen Analyse des Immobilienmarktes, da Angebot und Nachfrage auf dem regionalen Wohnungsmarkt ebenfalls den derzeitigen Wert Ihrer Immobilie regulieren. Je nach Art der Immobilie werden für die Wertermittlung verschiedene Verfahren eingesetzt. Dabei wird zwischen dem Vergleichswert-, dem Ertragswert- sowie dem Sachwertverfahren unterschieden.

Beim Vergleichswertverfahren wird anhand der Verkaufspreise ähnlicher Objekte der Marktwert ermittelt. Bei vermieteten Immobilien kommt das Ertragswertverfahren zum Einsatz. Hier wird der Wert des Grundstückes und über die Mieteinnahmen der Ertragswert des Gebäudes ermittelt. Eine Wertermittlung nach dem Sachwertverfahren kommt am häufigsten bei selbst genutzten Immobilien zum Einsatz. Hier werden die Baukosten für eine vollständige Herstellung der Gebäude berechnet. Unter Einbezug der rechnerisch ermittelten Restnutzungsdauer, des Sachwertfaktors sowie des Bodenwertes, wird der aktuelle Marktwert ermittelt.

Ablauf einer Immobilienbewertung

1. Erstgespräch

In einem ersten Telefonat besprechen wir mit Ihnen Art und Umfang des Gutachtens, klären offene Fragen und vereinbaren einen Besichtigungstermin. Sie erhalten im Anschluss eine Auflistung der Objektunterlagen, die wir für die Wertermittlung benötigen. Falls weitere Unterlagen benötigt werden, übernehmen wir die Beschaffung für Sie.

2. Objektaufnahme

Bei der Innen- und Außenbesichtigung Ihrer Immobilie prüfen und dokumentieren wir alle relevanten Faktoren für die Wertermittlung. Dazu zählen unter anderem die Begutachtung der Bausubstanz und der Ausstattung sowie die Aufmaßerstellung zur Wohn- und Nutzflächenberechnung.

3. Gutachtenerstellung

Je nach Objektart ermitteln wir anhand des Sachwert-, Ertragswert- und/oder Vergleichswertverfahrens den tatsächlichen Marktwert Ihrer Immobilie. Das Berechnungsverfahren wird im Gutachten detailliert beschrieben und einzelne Berechnungen nachvollziehbar dargelegt. Das Gutachten erhalten Sie via E-Mail und in gebundener Fassung per Post.

Die Bewertung erfolgt zu einem fest vereinbarten Honorar, das im Vorfeld mit Ihnen vereinbart wird. Beauftragen Sie uns anschließend mit dem Verkauf Ihrer Immobilie, ist die Bewertung für Sie kostenfrei.

Nähere Informationen zum Immobilienverkauf finden Sie hier.

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie!